Seiten

Freitag, 13. Mai 2016

Mini Gugelhupf mit Kornblumen



Hallo, kommt gerne herein! Es gibt Kuchen mit Honig und Blumen!
Das Rezept habe ich aus dem schönen Buch Natürlich Backen mit Amber Rose. Ich habe es für mich umgewandelt, glutenfrei passend gemacht :) 

In Wien geht Gugelhupf ja immer.


Wir essen hier gerne Gugelhupf. Am liebsten in den Varianten Marmor- Germ- Topfen- Mohn- und Nuss. Das zum Frühstück, zur Jause, oder den Rest vom Fest als kleines Betthupferl vor dem Schlafengehen. 
Den Gugelhupf zu glasieren ist ebenfalls sehr beliebt. Wobei hier bestimmt die Schokoladenglasur, noch vor der ebenfalls beliebten Zitronenglasur, die Nase vorne hat. 

Zitrone und Kornblume

 

Im  Original-Rezept bekommt der Gugelhupf auch eine Glasur aus Zitrone verpasst, ich habe da allerdings viel weniger genommen. Sowohl von der Zitrone wie auch vom Staubzucker. 
Ich esse wirklich gerne süßes, das am liebsten jeden Tag .. was ich auch mache :)
Daher versuche ich, wo es zu verschmerzen ist, die Kalorien zu reduzieren. 


Kornblume statt Lavendel


Bei meiner Variante bekommt der Teekuchen, wie er im Buch heisst, Kornblume statt Lavendel übergestreut. 

Lavendel mag ich gerne, vor allem den Duft. Nur, seitdem mir jemand vor 2 Jahren Lavendelzucker aufs Eis gestreut unterjubeln wollte, bin ich beim Thema Lavendel auf dem Essen raus. hihi, liest du das grade du Lavendelmeister?! Ja Du! :))

Hier nun das abgewandelte Rezept für den mini Gugelhupf mit Kornblumen



Zutaten

Butter mit Zucker, Honig und Vanille schaumig rühren. 

Die Eier einzeln dazurühren.

Joghurt, Mehl (ich hatte die glutenfreie Mehlmischung von Schär), Backpulver und eine Prise Zimt unterziehen.

Eine kleine Gugelhupfform mit Fett einpinseln und Mehl ausstreuen, den Teig gleichmässig einfüllen und glatt streichen.

Die Form bei 160° für ca.40 min. in den Backofen stellen. Die Backzeit richtet sich immer nach eurem Backofen, also bitte regelmässig nach dem Kuchen sehen!


Für die Zitronenglasur vermischt man 10ml Zitronensaft mit 1TL Honig und 40g Staubzucker. 

Die Glasur auf dem Kuchen verteilen und mit Kornblumen oder Lavendelblüten dekorieren. 

Der Gugelhupf hat einen feinen Geschmack nach Honig und braunen Zucker. Zusammen mit der Zitrone ergibt das wirklich etwas besonderes. 

Wenn man einen großen Honig-Gugelhupf haben mag.


Dann einfach das Rezept hochrechnen. 
Ich persönlich backe fast ausschließlich in mini Mengen. Würde sonst ständig an der Kuchenplatte hängen.

Denn mein schlaues Gehirn rechnet nämlich alles was im Stehen, nebenbei, und in kleinen Scheiben gegessen wird, als nicht gegessen!

Verstehe das wer mag, aber ich backe daher klein und überschaubar. Das ist mein sicherer Weg geworden seit ich die 40 vor 10 Jahren überschritten hatte. 
Abnehmen klappt bei mir momentan nicht, was aber gar nicht schlimm ist. Das Gewicht zu halten, ist aber durchaus eines der Ziele meiner Ernährung.



Wünsche euch einen wunderschönen Maitag!
Es grüßt ganz lieb,
LoveT.




Kommentare:

  1. Bis auf die Blüten oben drauf , könnte ich meinen Männern sicher eine große Freude mit dem Gugelhupf machen :)) Wünsche Dir ein fabelhaftes WE
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Diese kleinen Kuchen sind ideal. Ich nasche auch gern, mit dem kleinen geht das zumindest nicht lange. Was auch toll ist, sind die Inhaltsstoffe. Ich werde ihn auch probieren. Kornblumen gibts noch keine, aber das ist auch kein Problem. Super Rezept.
    Ich wünsche Dir schöne Pfingsten.
    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  3. niedliches küchlein!!
    passt hervorragend zu dem kaffee den ich mir grad gebrüht hab! :-) meine oma war guglehupfqueen, allerdings hat sie gern fett gespart weil sie pummelig war und fett war damals der figurfeind nr.1 - deswegen nannten wir kinder ihren kuchen "works-bäbe" - works = lautmalerisch für das gefühl trockenen kuchens im mund und bäbe ist guglhupf auf sächsisch :-) aber mit "ditschen" - eintunken in kaffee oder kakao lösten wir das problem...
    das wird bei deinem kleinen kuchen nicht nötig sein - da sieht man schon auf den bildern dass er saftig ist!!!!!
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
  4. I follow your blog looks great I also expect my blog :)

    AntwortenLöschen
  5. hey, mensch der sieht ja schön dekoriert aus :)
    hab ein tolles pfingsten!

    AntwortenLöschen
  6. oh so wunderschön. Keine Butter sondern Joghurt. Sehr schön :)
    hab schöne pfingsten, liebe Grüße tina

    AntwortenLöschen
  7. this looks delicious! I must try this.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...