Seiten

Samstag, 7. Mai 2016

Kakao macht mich glücklich - Brownie mit Macadamia



Hallo, herzlich Willkommen zum Brownie Rezept mit Macadamia Nüssen!
Gleich vorweg, dieser Brownie kommt nicht in den Backofen, wird also nicht gebacken. Falls ihr jetzt denkt, nein Danke .. dann möchte ich euch das Rezept trotzdem gerne ans Herz legen. Die kleinen viereckigen Dinger schmecken wirklich gut. 

Kakao macht glücklich

Das Kakao einige Stoffe enthält die glücklich machen könnten ist bekannt. Das Kakao von innen heraus helfen könnte die Haare zu stärken auch.
Gepaart mit der Macadamianuss "der Königin der Nüsse" und Leinsamen, ergibt der Brownie ein Goodie, das nicht nur gut schmeckt. Er enthält zudem einige Zutaten die meinem Körper gut tun. 

Hier nun das etwas abgewandelte Rezept für Macadamia Brownies aus dem Buch von Daisy Lowe "Süß macht mich glücklich".
Habe mir das Buch selbst gekauft, es ist mein liebstes Buch für allerlei Süßes. Es liegt ständig ganz oben auf meinem Coffee Table Bücherstapel. 

Zutaten
150g getrocknete Datteln von guter Qualität, möglichst weich. 
2EL Kokosöl
1EL Leinsamen geschrotet
5EL Kakaopulver 
1EL Maca Pulver ,ich habe das daheim weil einige Rezepte in dem Buch Maca-Pulver als Zutat aufgelistet haben. Wenn ihr das nicht habt, dann einen EL Kakaopulver stattdessen miteinrechnen.
1/2EL Vanillepulver (z.B. von Sonnentor)
1 Beutel Kräutertee oder die gleiche Menge als losen Tee, habe Schoko Chili von Yogi Tea verwendet
50g Macadamianüsse
1/2EL Agavendicksaft
2EL Mandelblättchen geröstet
Prise Meersalz


Schritt 1 zum Brownie - Glück


Die Macadamianüsse mit dem Messer grob zerkleinern.

In einer Pfanne, ohne Fett, so lange rösten bis sie leicht gebräunt sind.

Prise Salz und Agavendicksaft zu den Nüssen in die Pfanne geben, Nüsse kurz darin anrösten bis sie leicht karamellisieren.

Die Macadamianüsse bis zur Verwendung abkühlen lassen.


Schritt 2


Tee, Datteln, Kakao, Kokosöl, Leinsamen, Maca Pulver und Vanille in der Küchenmaschine zu einer cremigen Masse verarbeiten. 

Die Masse auf einen Bogen Backpapier legen, die Macadamianüsse unterkneten.

Das Backpapier mit dem fertigen Brownie-Teig in eine Form aus Keramik oder Metall legen. Die Masse oben glatt drücken.

Mit Klarsichtfolie abgedeckt für 30min. in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.


Die Masse in rechteckige Stücke schneiden, mit Kakao und gerösteten Mandeln bestreuen. 





Liebste Grüße zu Euch,
LoveT.

Kommentare:

  1. Ein bisschen unheimlich. Ich habe genau diesen Yogitee hier, werde aber nicht so richtig warm damit. Die Brownies sind doch ein fantastisches Anwendungsgebiet, zumal das echt lecker klingt. Und dann noch ohne Backen. Absoluter Pluspunkt. Wird ausprobiert. Danke für das Rezept.

    Herzlichen Gruß,
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Kann ich bestätigen , Kakao macht Glücklich :))
    LG und ein schönes WE für Dich
    Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja köstlich aus! Ich liebe Brownies, vor allem mit Nüssen. <3

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
  4. schlimme schlemmerei :-)
    habe es dem bahnwärter gezeigt und konnte ihn nur knapp davon abhalten sofort in die küche zu stürmen...nachts um halber 11! am ende hab ich dann morgen früh nix mehr zum gesicht eincremen ;-)
    eine frage tat sich auf - den tee aufgebrüht oder die trockenen krümel????
    wunderbaren sonntag nach wien!!!!
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu, freu mich das es dem bahnwärter zusagt! Der Tee wird tatsächlich trocken verwendet. Einfach zu den Datteln, dem Kakao und allem anderen dazu tun. Es schmeckt am Ende gut :)
      Riesenknuddler zu euch *herzchenhermale

      Löschen
  5. Das klingt sehr gut, vor allem, weil kein Mehl dran ist. Ist bestimmt auch für mich verträglich.
    Danke.
    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, kein Mehl. Das hätte ich im Beitrag noch erwähnen können :)
      Liebe Grüße zu dir Anne <3

      Löschen
  6. Dankeschön für die lieben Kommentare! *wink

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...