Seiten

Dienstag, 12. April 2016

Ricotta-Polentakuchen



Hallo!
Heute gibt es einen italienischen Kuchen, der sich Dank Polenta und Ricotta als Backzutaten, zu Recht so nennen darf. Das Aroma kommt von Mandeln, Zitronen und Honig. 

Mit Polenta zu backen mag ich sehr, die Kuchen werden damit goldig gelb und erinnern an den sonnigen Süden :)
Hier nun das Rezept für ein Stück Italien aus dem Backofen

Zutaten Ricotta-Polentakuchen
100g Butter
140g Honig
Schale einer Zitrone in Bio Qualität
1/2TL Vanillepulver (z.B. von Sonnentor)
4 Eier
150g Mandeln gemahlen
120g Polenta (z.B. von Alnatura)
250g Ricotta
Mandelblättchen zum Bestreuen

Springform mit 22cm Durchmesser


Eier trennen, Eiweiß zu Schnee schlagen.

Butter mit Honig, kleingeschnittener Zitronenschale und dem Vanillepulver mit dem Mixer schaumig rühren.

Eigelbe kräftig unterrühren.

Gemahlene Mandeln, Polenta und Ricotta zugeben und durchrühren.

Den Eischnee behutsam unterziehen. 


Die Springform mit Backpapier auslegen, den Teig einfüllen und mit Mandelblättchen bestreuen.

Die Form bei 160° für ca.50min. in den Backofen stellen.


Vollständig abkühlen lassen und ein großes Stück davon genießen :)



Liebste Grüße zu euch,
LoveT.


Kommentare:

  1. Hört sich lecker an ... schon die Zutat Honig , ...keine Frage da muss ich den mal nach backen :))
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Honig macht den guten Geschmack! Goldener Honig mit goldener Polenta, das passt :)
      Danke <3 ,liebe Grüße!

      Löschen
  2. Backen mit Polente? Noch nie gehört. Werde ich probieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist so ähnlich wie backen mit Grieß, nur von der Farbe schöner :) Mit Grieß werden die Kuchen schön locker. Gutes Gelingen!
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  3. polenta ist ein ganz wichtiges lebensmittel hier! und jetzt auch in süss!!!!!
    vielen dank - das rezept ist ganz auf meiner wellenlänge - mmmmhhh-buuuutteeerr :-)
    lieben grüss an die schöne bäckerin! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, bei euch auch, das wußte ich nicht :)
      Habe Familie in Kärnten, durch die Nähe zu Italien ist Polenta dort auch in jeder Speisekammer zu finden. Als Sterz mit Milch ist der Maisgrieß auch auf dem Frühstückstisch zu finden :)
      Dankeschön <3 ,liebe Grüße!

      Löschen
    2. nenee - in sachsen kennt das keiner - aber im bahnwärterhaus muss immer ein glas maisgries auf dem küchenbuffett stehen!
      kennengelernt hab ich es als mamaliguta in rumänien!
      xxxxx

      Löschen
  4. hey, den sollte ich mal für meinen vater backen, der liebt polenta :)
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin ganz erstaunt das so viele Menschen Polenta lieben, in Wien ist das nicht so verbreitet :)
      Danke, liebe Grüße <3

      Löschen
  5. Ich liebe Polenta, aber als Kuchen habe ich ihn noch nie gegessen. Schmeckt bestimmt sehr lecker! :)

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
  6. Ja, der Kuchen schmeckt sehr gut :)
    Dankeschön <3 lg

    AntwortenLöschen
  7. Interessant und völlig ohne Mehl und Zucker. Das gefällt mir schon mal gut. Das werde ich demnächst mal ausprobieren.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße von Anne <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt, der Kuchen kommt tatsächlich mit guten Zutaten aus :)
      Danke Anne, liebe Grüße <3

      Löschen
  8. Now I'm hungry!! =P I wish I was good at baking! Maybe I can try your recipe! Do you bake a lot with eggs? I don't eat eggs.

    Thank you for visiting my blog! I have a new post up! xx

    http://eatandtraveltheworldwithfashion.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  9. Wie toll! Ich hab noch nie mit Polenta gebacken, wäre auch nicht auf die Idee gekommen, das das geht.
    Danke für das wunderbar klingende Rezept.

    Hab ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  10. Das Speicher ich gleich mal wieder für meine Mama die Polenta Liebhaberin :)
    Liebe grüße Ela

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...