Seiten

Montag, 14. September 2015

Joghurt Dessert mit Vanille Marillen



Hallo! 
Ja ich weiß, die Saison für Marillen ist schon vorbei :)
Aber vielleicht habt ihr welche eingefroren, um dann Vorrat für Marillenknödel zu haben, oder auch um daraus Kompott zu kochen. 
Ich hatte die Marillen noch frisch verwendet, und da das Jahr schon fortgeschritten ist, die Saison für dieses köstliche Obst nun leider vorbei, muß das nächste Kompott noch einige Zeit warten.

Das neue an diesem Rezept für Marillenkompott ist, das es mit Birkenzucker zubereitet wird. Der Sirup der dann aus dem Saft eingekocht wird bekommt durch Vanille seine dunkelbraune Farbe.

Zutaten
Marillen
pro 10 Marillen 3EL Birkenzucker
Vanille (z.B. von Sonnentor)
pro 10 Marillen 200ml Wasser
Joghurt lf
Mandelblättchen
Kokosblütenzucker


Marillen halbieren und den Kern entfernen.

Wasser zusammen mit der Vanille und dem Birkenzucker zum kochen bringen.

Die Marillen dazugeben, die Hitze reduzieren und 10min. ganz sacht köcheln lassen.

Die fertig gekochten, weichen, Marillen aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen.

Den Saft noch einige Minuten zu einem dicken Sirup einkochen lassen.


In Gläser abfüllen, und aus einem Teil davon vielleicht auch gleich ein Dessert zubereiten.


Joghurt, ich hatte ein mildes aus Schafmilch, in ein Glas füllen.


Die Marillen und etwas von dem köstlichen Sirup darauf verteilen.


Die Mandelsplitter in einer Pfanne, ohne Zugabe von Fett, leicht anrösten.


Das Dessert mit Mandelsplitter und Kokosblütenzucker dekorieren. :)




Wünsche euch einen guten Start in die neue Woche ,seid lieb gegrüßt!
xoxo




Kommentare:

  1. Da hast du wieder etwas leckeres gezaubert. ich bin ja traurig, dass wir keinen Marillenbaum mehr haben.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, Obstbäume sind was feines! Habe leider keinen Garten, aber wenn ... dann wäre es einer mit vielen Bäumen :)
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  2. das ist sicherlich super lecker!
    ich wünsche dir einen guten start in die woche!

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön liebe Shadown Light! :)

    AntwortenLöschen
  4. Marillen hab ich gar nicht auf dem Speisezettel . Aber ich denke da geht auch was anderes oder ??
    Denn lecker schaut es auf jeden Fall aus
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Könnte mir so ein Glas grade gut mit Birnen oder Apfelkompott vorstellen. Würde dann auch besser in die kommende Saison passen :) Werde es glaube ich nächstens gleich mit Birnen probieren.
    Liebe Grüße<3

    AntwortenLöschen
  6. Sieht total lecker aus. Kokosblütenzucker kenne ich nicht. Bisher ;)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  7. Der ist leider eine "Geschmacksfalle" ,er schmeckt mir fast zu gut :D
    Aber ich habe mich jetzt beim 3.Glas doch schon im Griff :)
    Dankeschön <3 ,liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Sieht sehr lecker aus!! Und schöne Bilder hast Du gemacht!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...