Seiten

Mittwoch, 3. Juni 2015

Sesamtofu mit Kolrabigemüse



Zutaten Kolrabigemüse
Kolrabi in dicke Stäbchen geschnitten
frische Kräuter nach Wahl
2EL Butter
2EL Mehl
ca.150ml Milch
Salz ,Pfeffer

Räuchertofu in Scheiben geschnitten
Gomasio (gerösteter Sesam mit Salz ,z.B. von Alnatura)


Kräuter grob zerkleinern.


Kolrabi in Salzwasser kochen bis er weich ist.

Für die Soße ,Butter und Mehl etwas anrösten.

Mit Milch aufgießen ,die Soße einkochen lassen bis sie schön cremig ist. Falls nötig noch etwas Milch nachschütten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kolrabi und Kräuter dazugeben ,alles zusammen gut durchziehen lassen.


Tofu mit Gomasio in Öl auf beiden Seiten goldig braun anbraten.

Dazu gab es bei mir Bratkartoffeln. :) 





Wünsche euch noch einen schönen Abend ,seid lieb gegrüßt!
xoxo




Kommentare:

  1. Bei uns schafft es Kohlrabi eher selten in den Topf , meistens ist er vorher schon aufgegessen *gg

    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich habe erst vor kurzem gelesen das er roh wohl am wertvollsten und gesündesten sei ,aber da hatte ich meinen Kolrabi schon verkocht und die Bilder im Kasten :D
      Wünsche dir eine gute Nacht ,grüße dich ganz lieb <3

      Löschen
  2. wie lecker das ist ein super idee!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...